Narbenbehandlung

Discovery pico

multipulse pro

mcl 31 dermablate

Narben: ein lästiger Makel


Narben können sehr lästig sein und viele möchten ohne diesen Makel leben. Es gibt viele verschiedene Arten von Narben, die unterschiedliche Ursachen haben können (z.B. Aknenarben, Operationsnarben usw.). Entsprechend der Art der Narbe gibt es entsprechende Therapieoptionen. Die Behandlung mit dem Laser ist eine nicht-invasive, moderne Narbentherapie, die hervorragende Ergebnisse erzielt ohne das Unbehagen und die Ausfallzeiten chirurgischer Lösungen.

Befreien Sie sich von Narben auf eine sanfte und sichere Art


Die ablativen Laser sind der „Gold-Standard“ in der Dermatologie. Sie tragen einzelne Hautschichten mit einer Präzision ab, die in Mikrometern gemessen werden kann. Das ermöglicht eine sichere und sanfte Entfernung einer Vielzahl von gutartigen Hautveränderungen der Epidermis und Dermis, inklusive Narben. Aufgrund ihrer hohen Wasserabsorption, eignen sich sowohl die Erbium: YAG (2.940 nm) als auch die CO2 (10.600 nm) Wellenlänge sehr gut für dieses Ziel.
 Die Microspot-Technologie von Asclepion bietet die Möglichkeit fraktionierte Behandlungen durchzuführen. Diese spezielle Technik ermöglicht die Behandlung von nur Teilbereichen der Haut in Form eines Rasters. Dies ist durch die Aufteilung des Laserstrahls in mehrere hundert Teilstrahlen möglich, die kaum mit dem bloßen Auge zu erkennen sind. Sie dient dazu, die Hauterneuerung und Kollagenbildung anzuregen, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Nach nur wenigen, schnellen und einfachen Sitzungen sind Narben weniger sichtbar und glatter. Die Haut wirkt attraktiver.

Striae distensae (Dehnungsstreifen)


Eine weitere, sehr häufige Anwendung, die erfolgreich mit dem Laser therapiert werden kann, ist die Behandlung von Striae distensae, auch als Dehnungsstreifen bekannt. Diese Narben entstehen durch die übermäßige Dehnung lineare Bänder atrophischer oder faltige Haut, z.B. nach schnellem Gewichtsverlust/zunahme, Wachstum während der Pubertät oder Schwangerschaft. In ihrem Frühstadium präsentiert sie eine Hautentzündung mit erweiterten Kapillaren, die zu einem entzündlichen Aussehen führt. In der Endphase erscheinen Striae hypopigmentiert und fibrotische durch lineare Ablagerung dermaler Bündel und Verdünnung der darüber liegenden Epidermis.
 Das Ergebnis der Laserbehandlung ist ein Abflachen der Narbenkanten, eine sichtbare Verbesserung der Hautstruktur sowie der Narbenfarbe, welche heller wird.

 lässt.